Friedenstage-Matinée

Sonntag , 2. Dezember 2018, 11:00 Uhr

Verleihung des Kircheimbolander Friedenstagepreises 2018 an:

Reporter ohne Grenzen e.V.

Reporter ohne Grenzen (ROG; französisch Reporters sans frontières, RSF) dokumentiert Verstöße gegen die Presse- und Informationsfreiheit weltweit und alarmiert die Öffentlichkeit, wenn Journalisten und deren Mitarbeiter in Gefahr sind. Die Nichtregierungsorganisation ist international tätig. Sie kämpft unter Berufung auf Artikel 19 der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte (Recht auf Meinungsfreiheit und freie Meinungsäußerung) gegen Zensur, gegen den Einsatz sowie den Export von Überwachungstechnik und gegen restriktive Mediengesetze.

Laudatio: Claus Kleber

Der Jurist Claus Kleber war lange Zeit für die ARD in den USA als Journalist tätig. Seit 15 Jahren moderiert er das „heute journal“ des ZDF und ist seit 2015 Honorarprofessor für Medienwissenschaft an der Universität Tübingen.

Im Rahmen der „Woche der Menschenrechte auf ARTE“ zeigen Angela Andersen und Claus Kleber in ihrer Dokumentation „Unantastbar – der Kampf für Menschenrechte“, dass auch 70 Jahre nach der Verabschiedung der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte Misshandlung und Folter immer noch auf der Tagesordnung stehen.
Um die Pressefreiheit steht es nicht gut in der Welt, Umweltzerstörungen aus Profitgier rauben Menschen und Tieren ihre Lebensgrundlagen.
 

Kinder- & Jugendzirkus Pepperoni e.V.

Seit 30 Jahren bieten die Pepperonis Kindern und Jugendlichen ein sportliches Betätigungsfeld, bei dem es nicht um Konkurrenz und Wettkampf geht, sondern vielmehr um Kreativität und Teamgeist. Im Vordergrund steht der gemeinsame Erfolg. Ausgrenzung und Konkurrenzdenken bleiben außen vor, eine wichtige Voraussetzung für ein friedliches Miteinander.

Laudatio: Anne Spiegel

Anne Spiegel ist Ministerin für Familie, Frauen, Jugend, Integration und Verbraucherschutz des Landes Rheinland-Pfalz. Sie ist die erste in der Landesregierung, die als amtierende Ministerin in Elternzeit gegangen ist.

Sonntag , 2. Dezember 2018, 11:00 Uhr
Kreishaus, großer Sitzungssaal

10. Dezember 2018